Erfahrungen & Bewertungen zu frei raum - Coaching & Mediation - Nicoline Ehrhardt

 

 

"ICH DACHTE IMMER, DAS SCHLIMMSTE, WAS EINEM IM LEBEN PASSIEREN KANN, IST ALLEIN UND EINSAM ZU ENDEN. 

IST ES NICHT. 
DAS SCHLIMMSTE IM LEBEN IST, MIT MENSCHEN ZU ENDEN, DIE EINEM DAS GEFÜHL GEBEN, ALLEINE ZU SEIN." 

ROBIN WILLIAMS



Vom WIR zum ICH: Ich wurde verlassen.

„Ich habe das Gefühl, ich schaffe das nicht alleine!“ -  „Ich bin so unglaublich wütend und enttäuscht!“ - „Wie soll meine Zukunft bloß ohne meinen Partner aussehen?“ 

So oder ähnlich lauten oftmals die Gedanken nach einer Trennung. Das ganze Leben ist von einem Moment auf den anderen komplett aus den Fugen geraten, klare Gedanken zu fassen fällt schwer, Angst und Einsamkeit werden zu ständigen Begleitern. 

Eine Trennung oder Scheidung und ihre Folgen zu meistern ist schwer -  aber durchaus machbar! 

Gehen oder bleiben: Ich möchte mich trennen.

Die Trennung vom Partner fällt den meisten Menschen sehr schwer. 

Selbst wenn die Liebe schon lange gestorben ist, hält irgendetwas die Betroffenen in ihren Beziehungen. Der Kopf sagt ganz klar "Geh!" doch Herz & Bauch wehren sich noch vehement dagegen.

Eine solche Ambivalenz ist ganz normal, für die Betroffenen aber extrem belastend und blockierend.

Ein Coaching hilft zu erkennen, warum man (noch) nicht gehen kann, bietet Unterstützung im Entscheidungsprozess und zeigt den besten Weg durch die Trennung auf. 



und auf einmal ist da keine liebe mehr...

Am Anfang ihrer Beziehung träumen alle Paare von der ewigen Liebe und sehen sich selbst mit 80 noch Händchen halten.

Die Realität sieht leider anders aus, jede 3. Ehe wird heute geschieden. Zu Trennungen bei nicht verheirateten Paaren existieren keine Zahlen. Die Quote dürfte aber mindestens genauso hoch liegen.

 

Für den Verlust der Liebe gibt es verschiedene Gründe, diese werden von Betroffenen meist lange verdrängt. 

Menschen neigen dazu, sich eine eigene (glückliche) Realität zu entwerfen, egal wie die Beziehung mit Abstand betrachtet tatsächlich ist. 

 

Selbst Paare die schon sehr lange unglücklich miteinander sind, klammern sich an die gemeinsame Beziehung. Der Gedanke an eine Trennung bzw. die Angst vor einer Trennung nisten sich trotzdem irgendwann im Kopf ein.

Und selbst der beste Verdrängungskünstler kann es nicht vermeiden, dass diese Gedanken dann und wann wieder ins Bewusstsein zurückschwappen.

Auf Dauer sind diese Gedanken und Ängste pures Gift für Seele und Körper.

Das Ansinnen einer Trennung stellt bei den Betroffenen oftmals tatsächlich trotz aller Probleme in der Partnerschaft eine Überraschung dar. 

Auf der anderen Seite schaffen es Trennungswillige oft nicht, den entscheidenden Schritt zu tun und den Trennungswunsch dem Partner gegenüber laut zu äußern. 

Beide Seiten spüren eine Zerrissenheit, die kaum auszuhalten ist.

 

Sind Sie bereits an diesem Punkt angekommen? Und gibt es auch bei Ihnen dieses "Irgendwas" das Sie davon abhält, die Trennung auszusprechen und durchzuführen? 

Oder ist es bei Ihnen das "Irgendwas", das Sie davon abhält, die Trennung zu akzeptieren und ein Leben ohne den Partner in Angriff zu nehmen?

 

Das "Irgendwas" ist in Ihrer Situation ein starker Gegner. Seine Begleiter sind die Angst vor der ungewissen Zukunft nach der Trennung und die Idee, dass das was man hat, zwar nichts mehr mit Liebe zu tun hat, dafür aber gut einzuschätzen und vorhersehbar ist.

  

Eine Trennung ist für Niemanden leicht - weder für den, von dem sich getrennt wurde, noch für den, der sich trennt.

Mit der entsprechenden Begleitung durch ein Trennungscoaching ist es jedoch möglich, die unbekannte Situation zu meistern, neue Lebensziele zu entwickeln und das neue Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

 



Der Trennungsblog

Trennungsstress: Das Gedankenkarussel mit Entspannungsübungen stoppen

Eine Trennung bedeutet  puren Stress. Körper und Seele stehen unter Hochspannung, an Entspannung ist erst mal gar nicht zu denken. Im Kopf kreisen tausend Gedanken, mit denen man zu Bett geht und die zuverlässig am nächsten Morgen, wenn man kaum wach ist, schon wieder den Kopf füllen.

Dieser Stress führt zu Schlaflosigkeit und Konzentrationsschwäche und kann im Extremfall die Gesundheit nachhaltig schädigen. 

Wer jedoch sein Leben nach der Trennung wieder in den Griff bekommen möchte, braucht die Möglichkeit, das Gedankenkarussell dann und wann mal zu stoppen, um überhaupt wieder einen klaren Gedanken fassen zu können. Eine große Hilfe sind Entspannungsübungen!

mehr lesen 1 Kommentare

Erste Hilfe bei Liebeskummer

Vorab: Wenn in diesem Moment irgendjemand Grund hat, einfach mal nicht perfekt zu sein und auf das, was die anderen denken zu pfeifen, dann sind SIE das!

mehr lesen 2 Kommentare